Am 5. Oktober 2019 fand an der Landesfeuerwehrschule in Klagenfurt die Atemschutzleistungsprüfung in Gold statt. Fünf Mitglieder der FF Spittal unterzogen sich der „Feuerwehrmatura“ und konnten diese erfolgreich abschließen. Das Leistungsabzeichen in Gold bekamen verliehen: OBI Volker Hering, BI Walter Egger, HFM Michael Neuwirth, HFM Michele Kreiner und OFM Michael Wippel. Wir gratulieren sehr herzlich! Gleichzeitig ergeht an die Ausbildner und Helfer für die wochenlange Unterstützung bei den Trainings ein großes Dankeschön!

 

Unser Kamerad Michael Lassnig feierte kürzlich seinen 40-ten Geburtstag. Er ist einer unserer Gruppenkommandanten und äußerst engagiert in der Feuerwehr und seinem Beruf. Unser Kommandant Johannes Trojer gratulierte ihm mit einem Präsent recht herzlich dazu. Alles Gute auch von der gesamten Kameradschaft, lieber Michael.

 

Jörg Richter radelte für einen guten Zweck schon einmal 7.700 Kilometer in den USA von der Ost- zur Westküste. Dieses Mal durchquert der Feuerwehrkamerad und Hobbysportler aus Würzburg mit seinem Rad alle Länder rund um Deutschland. Sein Weg durch Kärnten führt ihn über Wolfsberg und Villach nach Spittal. Am Mittwoch, dem 11.9.2019, machte er in Spittal Station. Mit der Unterstützung des Bezirksfeuerwehrkommandos Spittal übernachtete er bei uns und wird dann nach Lienz und Heiligenblut weiterreisen.

 

Zu einem Fest der Kärntner Feuerwehren haben sich die Landesmeisterschaft und die Jugendleistungsbewerbe am vergangenen Wochenende in Spittal/Drau beim Goldeckstadion entwickelt. Die Bewerbe fanden wegen der großen Teilnehmerzahl und um den Jugendbewerben mehr Raum zu geben an zwei Tagen statt. 700 Kinder und Jugendliche waren am Samstag bei den Einzel- und Gruppenbewerben am Start. Bei strahlendem galt es in mehreren Kategorien Geschicklichkeit bei einem Parcour und Schnelligkeit bei einem Staffellauf zu beweisen. Die Anspannung und Emotionen waren den Jugendlichen anzumerken. Kein Wunder, denn sie haben monatelang auf diese Bewerbe hin trainiert. Mit wieviel Enthusiasmus und Teamgeist der Feuerwehrnachwuchs dabei war, davon überzeugten sich auch die Skirennläuferin Carmen Thalmann und Olympiasieger Fritz Strobl. Zwischen den Bewerben gab es für die Kinder ein tolles Rahmenprogramm und einen Gratiseintritt in die Drautalperle.

 

Am Samstag, dem 13.04.2019 war die Freiwillige Feuerwehr Spittal/Drau gemeinsam mit der Beszirkstelle des Roten Kreuzes beim Spittaler Autosalon in der Innenstadt vertreten. Beide Einsatzorganisationen hatten am Hauptplatz einen Infostand und waren Anlaufpunkt für viele Interessierte. Insbesondere die Jugendarbeit in der Feuerwehr und beim Roten Kreuz wurde beworben. Die Feuerwehrautos zu erkunden, war natürlich das Highlight für die Kleinen.

 

Am Samstag, dem 06.04.2019 fand im Sicherheitszentrum der Feuerwehr Spittal der „Wissenstest der Feuerwehrjugend“ des Bezirkes Spittal/Drau statt. 236 Mädchen und Burschen im Alter von 10 – 15 Jahren aus 27 Jugendfeuerwehrgruppen der Bezirke Spittal/Drau und Hermagor sind in 4 Kategorien zur Prüfung vor eigens geschulten Bewertern angetreten. Rund ein Fünftel der Kandidaten waren Mädchen. Die Ziele des Bewerbes sind das Fördern des Interesses und die Vorbereitung der Jugend auf Dienst in der Feuerwehr.

 

Ein wohl äußerst seltenes Jubiläum im Kreise der aktiven Kameraden konnten wir im März begehen. Unser Bernd Sengseis feierte am 24. März seinen 70. Geburtstag. Für ihn ist es nach wie vor selbstverständlich, dass er nicht nur an Übungen, Schulungen und an vielen kameradschaftlichen Anlässen teilnimmt, sondern auch an Einsätzen. Bernd ist seit 1. Jänner 1975, also seit über 44 Jahren bei der Feuerwehr.

 

Am 23. März 2019 übten Kameraden des Flughelferdienstes aus dem Bezirk wie auch des MRAS-Teams aus Spittal gemeinsam mit der Bergrettung. Im Bereich des Gasthofs LuginsLand in Oberzmöln wurden die Kameraden von Mitgliedern der Bergrettung in Sicherungs- und Seiltechnik geschult.

 

Von Jahr zu Jahr größer wird der Faschingsumzug in Spittal. Wir waren auch heuer wieder am Faschingssamstag mit dabei, dekorierten ein Auto der Firma Trockenbau Weger um und machten ein Schiff daraus. Mit dem ging es zwar nicht ganz um die Welt, jedoch in lustiger Weise von der Edlinger Straße bis zum Neuen Platz.

ÖBFVLandesfeuerwehrkommando KärntenERICards

JSN Nuru is designed by JoomlaShine.com