Am 30. Juli 2017 ging die Übung für die Feuerwehrjugend aus Spittal und Seeboden weiter: Um sieben Uhr früh gab es den nächsten Einsatz für die Jungflorianis. In Seeboden mussten zwei brennende Autos gelöscht werden. Unter höchster Aufregung wurden von den Kleinen von den Tankwägen her Löschleitungen und eine Schaumleitung gelegt und der Brand bekämpft und dies immer unter Einhaltung der Sicherheit und dem Schutz der FF Treffling und Kötzing.

Sämtlich anwesende Schaulustige und auch Feuerwehrkameraden waren beeindruckt von der Ruhe und Gekonntheit mit der die Trupps das Erlernte in einem so realistischen Szenario umsetzen konnten. Schon zeigte sich, das der eine oder die andere auch das Zeug für eine Kommandantenfuktion hätte, so sicher waren die taktischen Befehle. Mit einer groß angelegten Suchaktion in den Spittaler Auen und dem Einholen der Fahne wurde die über 24 Stunden dauernde Übung für die Mädchen und Burschen beendet. Ein großer Dank gilt der Familie Rieger, Brückenwirt, der Fa. Fleischerei Heizmann, der Fa. Meixner-Müller und der Marktgemeinde Seeboden mit Herrn Bürgermeister Wolfgang Klinar für die kostenlose Verpflegung sowie den Firmen  Toni Kluge aus Spittal, Fa. Franz Moser aus Spittal, Fa. Kapeller aus Stockenboi. Besonderer Dank dem Vorbereitungs- und Jugendbetreuerteam unter der Leitung von Michael Lassnig: Erich  Pließnig, Lucas Weger, Markus Eder, Michele Kreiner, Christian Presslinger, Ertl Gerhard und weiteren Helfern der beiden Feuerwehren.

ÖBFVLandesfeuerwehrkommando KärntenERICards

JSN Nuru is designed by JoomlaShine.com