Am Samstag dem 10.6.2017 nahm die FF Spittal an der Tunnelrettungsübung der Feuerwehren entlang der ÖBB-Tauernstrecke unter der Leitung der FF Mallnitz teil. Annahme war, dass eine unbekannte Anzahl von Personen aus einem im Kaponigtunnel liegengebliebenen Personenzug zu evakuieren war.

 

Am 7. April 2017 konnte die FF Spittal/Drau mit den Schülerinnen und Schülern der VS Ost eine Übung abhalten.

 

Ein voller Erfolg war das erste Fahrsicherheitstraining für die Feuerwehren des Bezirkes Spittal in Mail bei St.Veit. Am Sonntag, dem 6.11.2016 nahmen neben den Teams aus Heiligenblut (TLFA 2000), Millstatt (RTLFA 2000), Rennweg (RLFA 2000), St.Peter/Oberdorf (LFWA), auch die FF Spittal/Drau mit Pucher Ralf, Feistritzer Christoph und Eder Markus und dem TLFA4002 daran teil. Unter dem Instruktor Gattringer Hannes vom ÖAMTC wurden sowohl theoretische Grundlagen vermittelt als auch Praxistests auf verschiedenen Straßenbelägen absolviert.

 

Am Samstag, dem 5.11.2016 fand eine groß angelegte Bezirkswasserdienstübung der Feuerwehren unter der Leitung der Feuerwehr Seeboden am Millstätter See statt.

 

Am Montag, dem 24.10.2016 übte die FF Spittal mit 7 Fahrzeugen und 45 Mann/Frauen einen Brandeinsatz in der Lebenswelt St. Antonius. Simuliert wurde ein Brandausbruch in einem Lagerraum im Keller. Die Alarmierung über die BMA sowie die Brandschutzeinrichtungen funktionierten einwandfrei.

 

Am 22.10.2016 fand in der Oströhre des Wolfsbergtunnel gemeinsam mit der ASFINAG und dem Roten Kreuz eine Tunnelübung statt. Der Verkehr wurde zwischenzeitlich über die B100 umgeleitet.

 

Eine groß angelegte Atemschutzübung organisierte die FF Sachsenburg am Samstag, dem 17. September 2016. Am Gelände der Firma Hasslacher wurde ein Teileinsturz eines Hallendaches mit vermissten Personen angenommen.

 

Am 12.09.2016 übte ein Teil unserer Feuerwehr am Gelände der Firma Bastarz die Bergung von verletzten Personen aus einem verunfallten Auto.

 

Am 3. September 2016 fand in Zeltweg die AIRPOWER des Bundesheeres mit fast 300.000 Zusehern und einem Ausstellungsprogramm des Österr. Bundesfeuerwehrverbandes statt. Auch unser MZF war von Donnerstag bis einschließlich Samstag im Ausstellungsgelände vertreten. Als kompetenter Ansprechpartner vor Ort für diese nur in Spittal/Drau und Ferlach stationierten Spezialfahrzeuge fungierte unser Flughelfer und Gruppenkommandant Karl Heinz Trojer.

  Am Montag, dem 1. August 2016 fand im Krankenhaus in Spittal/Drau eine groß angelegte Übung der Spittaler Einsatzkräfte statt. Feuerwehr, Rotes Kreuz und Krankenhauspersonal übten ein Unfallscenario am gerade neu adaptierten Helikopter-Landeplatz des Spittaler Krankenhauses. Auf der Landeplattform in 14 Meter Höhe wurde eine „harte Landung“ eines Rettungshubschraubers angenommen, bei dem alle drei Crew-Mitglieder und ein Patient schwerstens verletzt und der Hubschrauber total zerstört wurden.

ÖBFVLandesfeuerwehrkommando KärntenERICards

JSN Nuru template designed by JoomlaShine.com