Am Montag, dem 24.10.2016 übte die FF Spittal mit 7 Fahrzeugen und 45 Mann/Frauen einen Brandeinsatz in der Lebenswelt St. Antonius. Simuliert wurde ein Brandausbruch in einem Lagerraum im Keller. Die Alarmierung über die BMA sowie die Brandschutzeinrichtungen funktionierten einwandfrei.

Nach fünf Minuten trafen die ersten Kräfte vor Ort ein und binnen weiteren vier Minuten waren drei ATS-Trupps zur Personenbergung und Brandbekämpfung im Einsatz. Mittels der DLK 30 wurde zuerst eine Personenbergung Von der Ostseite und dann von der Nordseite durchgeführt. Parallel dazu wurde ein Teil der Klienten in Sicherheit gebracht. Der Brandschutzbeauftragte Mike Rabis und seine Brandschutzwarte Michael Kreiner und Markus Irer zeigten sich Sehr zufrieden mit Einsatzstärke und dem ruhigen Abarbeiten der Aufträge durch die FF Spittal. Anschließend lud die Familie Egger, vlg. Auenschmied die KameradInnen auf ein Getränk in Ihre ehrwürdige Schmiede am Hof ein. Die FF Spittal bedankt sich für die Übungsmöglichkeit bei der Lebenswelt St. Antonius und für die Einladung bei der Familie Egger.




ÖBFVLandesfeuerwehrkommando KärntenERICards

JSN Nuru template designed by JoomlaShine.com