Am 30. Juli 2017 ging die Übung für die Feuerwehrjugend aus Spittal und Seeboden weiter: Um sieben Uhr früh gab es den nächsten Einsatz für die Jungflorianis. In Seeboden mussten zwei brennende Autos gelöscht werden. Unter höchster Aufregung wurden von den Kleinen von den Tankwägen her Löschleitungen und eine Schaumleitung gelegt und der Brand bekämpft und dies immer unter Einhaltung der Sicherheit und dem Schutz der FF Treffling und Kötzing.

 

Vom 29. bis 30. Juli übten 21 Mitglieder der Feuerwehrjugend Spittal und Seeboden über 24 Stunden lang und übernachteten sogar im Feuerwehrhaus. Spektakulär begann diese von den Spittaler und Seebodner Ausbildern geplante Übung am Samstag Vormittag mit einem simulierten Verkehrsunfall in St. Wolfgang. Dabei waren ein Brand zu löschen und 2 verletzte Personen aus den Fahrzeugen zu befreien. Sowohl die Kommmandantenfunktionen wie auch alle technischen Geräte wurden wie in einem Ernstfall möglichst selbständig von den 10 bis 16-jährigen geschult und angewendet. Auf die Sicherheit wurde von den Ausbildnern dabei immer großen Wert gelegt.

 

Am Samstag dem 10.6.2017 nahm die FF Spittal an der Tunnelrettungsübung der Feuerwehren entlang der ÖBB-Tauernstrecke unter der Leitung der FF Mallnitz teil. Annahme war, dass eine unbekannte Anzahl von Personen aus einem im Kaponigtunnel liegengebliebenen Personenzug zu evakuieren war.

 

Besuch der Bezirksbewerter unter dem BFK Kurt Schober am 22.5.2017 bei der FF Spittal/Drau – und das erzeugt Hochspannung.

 

Unser Jörg Steurer feierte im April 2017 seinen 60. Geburtstag. Aus diesem Anlass gratulierte ihm unser Kommandant Johannes Trojer namens der Mannschaft und der Kameradschaft sehr herzlich.

 

Am 7. April 2017 konnte die FF Spittal/Drau mit den Schülerinnen und Schülern der VS Ost eine Übung abhalten.

                

Am 22. April 2017 ist für uns alle überraschend Josef Müller im 87. Lebensjahr verstorben. Er war Gemeindebediensteter und jahrelang der Dienststellenleiter der Freiwilligen Feuerwehr Spittal/Drau. Josef Müller war während seiner Dienstzeit immer bemüht, das Feuerwehrwesen weiterzuentwickeln und insbesondere den Fuhrpark und die Geräte auf dem bestmöglichen Stand zu halten. Als aktiver Feuerwehrmann war er auch mit der Wettkampfgruppe erfolgreicher Bezirksmeister 1962. Zuletzt war er uns bei der Erstellung unserer Chronik zum 140-Jahr-Jubiläum mit vielen Erzählungen aus der Vergangenheit behilflich. Unser ehemaliger Feuerwehrkamerad wird am Donnerstag, dem 27. April 2017 am Stadtfriedhof zu Grabe getragen. Wir werden Josef Müller stets ein ehrwürdiges Gedenken bewahren. Unsere Anteilnahme gilt auch seiner Familie insbesondere seiner Gattin Elsa.

 

                

Am 13. April 2017 ist im 94. Lebensjahr unser ehemaliges Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Spittal/Drau, Herr Ambros Scherling verstorben. Herr Scherling war von 1964 bis 1968 Kommandantstellvertreter der Spittaler Wehr. In diese Zeit fielen insbesondere die Umsiedelung in das neue Feuerwehrhaus in der Ortenburgerstraße und die Bewältigung der Hochwasserkatastrophen der Sechzigerjahre in Spittal. Seinem Wunsch entsprechend wurde er im engsten Familienkreis beigesetzt. Unser Mitgefühl gilt im besonderen seiner Gattin Theresia und seinen Kindern mit ihren Familien. Wir werden unserem ehemaligen Kameraden stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

 

 

Am Montag dem 6.3.2017 hielt die Freiwillige Feuerwehr Spittal/Drau ihre Jahreshauptversammlung ab. Kommandant Johannes Trojer legt vor den zahlreichen Ehrengästen und der Mannschaft eine eindrucksvolle Bilanz für 2016 ab.

ÖBFVLandesfeuerwehrkommando KärntenERICards

JSN Nuru template designed by JoomlaShine.com