Die FF Spittal/Drau freute sich, dass am vergangenen Samstag, dem 14.04.201 im Sicherheitszentrum der Feuerwehr Spittal der „Wissenstest der Feuerwehrjugend“ des Bezirkes Spittal/Drau stattfand. Die Aufbauarbeiten haben sich ausgezahlt, denn 239 Mädchen und Burschen – und das ist neuer Rekord - im Alter von 10 – 15 Jahren aus 25 Jugendfeuerwehrgruppen der Bezirke Spittal/Drau und Hermagor sind in 4 Kategorien zur Prüfung vor eigens geschulten Bewertern angetreten.

 

Als Vorbereitung auf die große Schauübung beim Autosalon in der Spittaler Innenstadt am 14. April gemeinsam mit dem Roten Kreuz wurde am 26.3.2018 eine gemeinsame Übung abgehalten. Simuliert wurde die Personenbergung aus einem verunfallten PKW.

 

Als sehr engagierter Jugendfeuerwehrmann ist der 15-jährige Christoph Weiss aus Spittal bekannt. Seit seinem zehnten Lebensjahr ist er mit Begeisterung dabei. Nun wurde er als Probefeuerwehrmann in den aktiven Dienst der FF Spittal aufgenommen.

 

Einen sehr lebendigen und spannenden Tag erlebten am Freitag, dem 23.3.2018 rund 100 Schüler/-innen aus fünf Klassen der Spittaler Volksschulen Ost und West. Die Kinder wurden in mehreren Gruppen durchs FF Haus geführt, konnten alle Fahrzeuge und Geräte besichtigen und auch die Arbeit der Feuerwehrjugend kennenlernen.

 

Am 13. März 2018 wurde in den frühen Morgenstunden in Villach – St.Magdalen Großalarm ausgelöst. Nach einer Durchzündung in einer Produktionshalle der Firma 3M stand diese in wenigen Minuten in Vollbrand. Für Villach Stadt wurde Bezirksalarm ausgelöst. 80 Mitarbeiter/-innen der Nachtschicht konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen.

 

Bevor das Wohnhaus Jahnstraße Nummer 8 abgerissen und unwiederbringbar aus dem Stadtbild verschwinden wird, konnte die FF Spittal die Gelegenheit nutzen und eine Übung am 12. März 2018 eines Gebäudebrandes mit Menschenrettung aus einem mehrstöckigen Gebäude realitätsnahe abhalten.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Spittal/Drau hat am Montag, dem 26.02.2018 ihre Jahreshauptversammlung abgehalten. Der Kommandant Johannes Trojer legte seinen Mitgliedern und zahlreichen Ehrengästen in Zahlen und Bildern einen beeindruckenden Jahresrückblick der Stützpunkt 1-Wehr vor.

 

Ein freudiger Moment in der Kameradschaft unserer Feuerwehr ist es dann, wenn wieder junge Leute zur aktiven Truppe der Freiwilligen Feuerwehr stoßen. Dies gilt besonders dann, wenn sie gut ausgebildet aus der eigenen Feuerwehrjugend kommen, was natürlich auch die Jugendausbilder mit Stolz erfüllt.

 

Wir kennen ihn als einen der immer da ist und überall mit anpackt: Unser Malle Peter feierte vergangenes Wochenende seinen fünfzigsten Geburtstag. Schon in aller Früh fanden sich Kameraden vor seinem Haus lautstark ein.

 

Auch im Winter werden bei unserer Feuerwehr jede Woche am Montag Schulungen und Weiterbildungen durchgeführt. Mit einem von unsren Kameraden selbst hergestellten Modell eines „Brandhauses“ wird die Ausbreitung von Feuer und Rauch simuliert und die Taktik besprochen.

ÖBFVLandesfeuerwehrkommando KärntenERICards

JSN Nuru is designed by JoomlaShine.com